Warenkorb

0  Warenkorb
schliessen
Mein Warenkorb
Der Warenkorb ist leer!
Logo oben mittig
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany


Mega Teil
10.12.2017, Sehr chic, gerne wieder. Scheint wirklich was auszuhalten und wirkt doch sehr hochwertig. Hätte ich gar nicht gedacht. Bin begeistert.


Super witziges Geschenk
10.12.2017, Der Damenhandtaschenspiegel ist total witzig, insbesondere für Leute, die so auf Apple stehen. Denn damit kann man nicht nur zeigen, für welche Marken man ist, man hat zudem ein stylisches Accessoir für die Handtasche. Und: Es sieht wirklch klasse aus. Die Tasten lassen sich natürlich nicht klicken, aber sie sind auh nicht einfach nur aufgedruckt. Sehr viel Liebe zum Detail.

Schrittzähler «WooLIFE PACE HR lava» Silikon Schlaf Herzfreqzenz Fitnesstracker

Kann alles was es soll, bin zufrieden!
16.11.2017, ./.
Schrittzähler «WooLIFE PACE HR lava» Silikon Schlaf Herzfreqzenz Fitnesstracker

Wasserflasche BPA-frei 550ml Wasser-Trinkflasche Sport Tritan orange

Das ist mal eine Flasche sind sehr begeistert
16.11.2017, Ich habe die Tasche für meinen Sohn gekauft und er liebt sie. Nimmt jeden Tag mit zur Schule. Wurde auch schon von anderen Mitschülern und Freunden drauf angesprochen. Vielleicht hohle ich mir auch noch so eine in einer anderen Farbe. Vielen Dank für den guten Support!!
Wasserflasche BPA-frei 550ml Wasser-Trinkflasche Sport Tritan orange

Aufsteck-Brille Clip-On-Sonnenbrillen verspiegelt Flip Up Polarized

Endlich habe ich auch eine verspiegelte Brille
16.11.2017, Als Brillenträger kann man sicher leider keine verspiegelte Brille kaufen, aber mit so einem Aufsatz geht es. Und er sieht echt gut aus. Schnell aufgesetzt schnell abgesetzt, fertig. Toll finde ich das eine Hülle mit dabei ist.
Aufsteck-Brille Clip-On-Sonnenbrillen verspiegelt Flip Up Polarized

top
Wohnmobil: Verhaltensregeln

Sie sollten immer, bevor Sie losfahren, alle Fenster im Wohnbereich kontrollieren. Fahren Sie niemals mit einem offenen Fenster. Diese sind nicht für den Standbetrieb ausgelegt. Bei nur leichtem Fahrtwind würden diese Fenster - sowohl auf dem Dach als auch die Seitenfenster - sofort abreißen. Im schlimmsten Fall würden die Rahmen mit beschädigt. Ein Aus- und Wiedereinbau wäre dann nur schwer zu bewerkstelligen, da Sie danach den Rahmen wieder vor Regen dicht bekommen müssen. Ein einfacher Handgriff spart hier also massiv an Arbeit, Kosten und Ärger. Davon abgesehen, dass Ihr Hintermann auf der Straße sicher kein Fenster gegen die Frontscheibe bekommen möchte.

Wohnmobil: Land: Norwegen

Die wichtigsten Autobahnen in Norwegen ermöglichen eine entspannte Fahrt in Ihrem Mietwagen zu den Fjorden, steilen Hängen und üppigen Tälern. Neben malerischen Dörfern finden Sie Architektur aus dem 12. Jahrhundert in der freien Natur Norwegens. Das norwegische Autobahn- und Straßennetz umfasst rund 91.000 Kilometer. Zusätzlich gibt es Autofähren, die Norwegen mit Dänemark verbinden.

Wohnmobil: SOG

Die vermehrte Zufuhr von Sauerstoff, der während der Benutzung durch den eingeschalteten Ventilator in die Cassette strömt, beschleunigt den Zersetzungsprozess des Tankinhalts derart, dass sich der Zusatz von Chemie erübrigt! Auch bei Nichtnutzung besteht ein ständig nach außen geöffnetes System, wodurch der Zersetzungsprozess gewährleistet ist. Mit dem Einsatz der SOG-Anlage wird das Prinzip des Belebtschlammverfahrens der Kläranlagen teilweise aufgegriffen und damit eine optimale Voraussetzung zur Entsorgung und Zersetzung geschaffen. Generell stören alle Sanitärmittel die Bakterien in Kläranlagen - die einen Substanzen mehr, die anderen weniger. Dabei kommt es auf die Konzentration, also die Menge und die Häufigkeit an. Deshalb haben besonders kleinere Kläranlagen Probleme, die sich in touristisch reizvollen Gegenden befinden: Sie sind meist nur für Dörfer ausgelegt. Leiten nun hier zu viele Reisemobilisten ihre Fäkalien mit umweltfeindlichen Sanitärkonzentraten mit Bioziden ein, kippt die Anlage um. Die Tankreinigung und Pflege der Toilette ist davon ausgenommen.

Wohnmobil: Land: Irland

Wegen der großen ländlichen Bevölkerung verfügt Irland über ein ausgedehntes Straßennetz. Wenn Sie durch Irland reisen, sind Sie umgeben von atemberaubenden Landschaften, friedvollen Gegenden und vielen Zielen, die es zu besuchen lohnt. Die meisten Attraktionen sind in kurzer Zeit erreichbar, da Irland recht klein ist. Vergessen Sie nicht, dass in Irland Linksverkehr herrscht.

Wohnmobil: Ausstattung

Als Dinette (von engl. Dinette 'Essecke' oder 'Essnische') wird in Wohnmobilen, Wohnwagen und kleineren Booten eine Sitzkombination aus zwei gegenüberliegenden Sitzbänken mit dazwischen stehendem Tisch bezeichnet. Oftmals lässt sich die Dinette zu einem Schlafplatz umbauen. Dafür wird der Tisch auf das Niveau der Sitzbankkästen abgesenkt. Auf der so entstehenden Fläche werden die Sitzpolster zusammen mit den Rückenpolster als Matratze ausgelegt. Diese Sitz-Liege-Kombination findet man besonders häufig in Wohnmobilen, die auf Basis von Kastenwagen ausgebaut sind, um Platz zu sparen. In modernen Wohnmobilen ist immer häufiger eine sogenannte Halbdinette zu finden. Hier wird auf die vordere, entgegen der Fahrtrichtung orientierte Sitzbank verzichtet. Dafür besteht die Möglichkeit, bei Stillstand des Fahrzeugs den Fahrer- und oft auch den Beifahrersitz zu drehen, und bei luxuriösen Mobilen auch anzuheben. Vorteil der Halbdinette ist der geringere Platzbedarf und der geringere Abstand zwischen Fahrerhaus- und Dinette-Sitzplätzen während der Fahrt. Als nachteilig erweist sich oft die geringere Winterfestigkeit, da das Fahrerhaus im Gegensatz zu einer Volldinette-Lösung nicht vollständig vom Wohnbereich abgetrennt werden kann.

Wohnmobil:

Einige Autobahnen in Großbritannien sind mautpflichtig. Fahren Sie ins Zentrum von London, müssen Sie werktags eine so genannte Congestion fee (Stau-Gebühr) entrichten.

Wohnmobil: Check vor der Fahrt

Genauso wie bei einem PKW sollten Sie folgende Dinge vor jeder Fahrt inspizieren: * Hupe * Betriebsflüssigkeiten (Öl, Kühlwasser etc.) * Hupe * Licht (Vorne, und hinten, alle Blinker und ggfs. alle weiteren Warnsignale)

Wohnmobil: Checkliste

An einem Ziel angekommen, will man sich sicher am liebsten direkt auf einem Campingsessel setzen und von der Fahrt abschalten. Leider aber sind erstmal nach jeder Fahrt einige Dinge durchzuführen, damit alles so läuft wie es bei einem Wohnmobil muss. * STELLPLATZ INSPIZIEREN Das Wohnmobil sollte immer waagerecht stehen. Während es dem Fahrzeug zwar nichts ausmacht, auch mal etwas schräg zu stehen, liegt es sich später schlecht im Bett, wenn man das Gefühl hat, dass das Bett seitlich oder gar zum Kopf des Bettes hin kippt. Nehmen Sie sich Zeit und versuchen Sie, das Fahrzeug perfekt auszunivellieren. Nutzen Sie hierzu auch die Auffahrkeile, wenn nötig. Am besten, Sie haben ein kleine Wasserwaage dabei, die Sie dann einfach auf den Tisch legen. * GASFLASCHE AUFDREHEN Damit z.B. Heizung, Warmwasser oder auch der Kühlschrank ohne Borsbatterie laufen, brauchen Sie Gas. Auch kochen können Sie nicht ohne. Drehen Sie also an Ihrer Gasflasche das große, obere Stellrad auf. Anschließend drücken Sie -falls vorhanden - die Sicherungsknöpfe der Gasleitung. Meist klebt eine kleine Anleitung hierzu im Gasflaschenraum. * BORDSTROM UND PUMPE ANSCHALTEN Am Info-Panel im Wohnraum schalten Sie den Strom ein. Ab nun arbeitet die Wohnraumbatterie für sie. Diese wurde im Normalfall während der Fahrt aufgeladen und wird sie sicher 2-3 Tage - je nach Anzahl der stromfressenden Verbraucher - mit allem Notwendigen versorgen. Neben Licht und sicher heutzutage dem Fernseher samt Satelliten-Anlage braucht der Wohnbereich an vielen, kleinen Stellen Strom. So wird die Wasserpumpe mit Strom veranlasst, Wasser für Dusche, Klohspühlung oder auchin der Küchenspühle zu liefern. Aber auch die Steuerung der Heizung ist ein weiteres Beispiel für einen Nutzer der Wohnraumbatterie. * HEIZUNG EINSCHALTEN Ok, das klingt etwas komisch, gerade weil man meist in der wärmeren Jahreszeit mit dem Wohnmobil unterwegs ist. Aber die Heizung im Wohnmobil ist nicht nur für die Raumtemperatur zuständig sondern liefert auch warmes Wasser. Hierfür heizt die Heizung einen Warmwasserboiler mittels Gas auf. Bei modernen Heizungen lassen sich Heizung und Warmwasser getrennt oder gemeinsam einschalten. Zudem kann man zwischen verschiedenen Wassergrundtemperaturen wählen. * KÜHLSCHRANK UMSCHALTEN Während der Fahrt hatten Sie sicherlich den Kühlschrank auf Autobatterie-Betrieb. Nun wird es Zeit, während der Stehzeit den Betrieb auf entweder Gas oder - falls das Fahrzeug an Netzstrom von außen angeschlossem ist - auf diesen umzustellen. So spart man den kostbaren Batteriestrom. * MARKISE AUSFAHREN Wenn man es schattig haben will, das Wetter es zudem zulässt und man genügend Platz am Stellplatz hat, kann man nun die Markise ausfahren und - wenn nötig - mit Heringen oder Schnüren befestigen. * ANGEKOMMEN SEIN jetzt kann der erste Kaffee gekocht werden, die Stühle rausgestellt, die Markiese ausgefahren und sich hingesetzt werden. Hierzu aber nicht die Campingmöbel vergessen. Lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie Ihren Wohnmobil-Urlaub.

Wohnmobil:

Wenn Sie auf den österreichischen Autobahnen fahren, werden Sie sehr oft atemberaubende Ausblicke genießen können. Sie können in die Alpen fahren, oder Sie reisen entlang der Donau und besuchen mittelalterliche Burgen in dem zentral gelegenen Land.

Wohnmobil: Land: Ungarn

Die ungarischen und die deutschen Gasflaschen sind identisch. Das Befüllen und das Austauschen ist hier als kein Problem.

Wohnmobil: Land: Slowakei

In den slowakischen Städten sollten Sie zur Sicherheit lieber auf bewachte Parkplätze ausweichen, wenn Sie die Gegend nicht kennen. Generell darf in Fahrtrichtung nur rechts geparkt werden, außer in Einbahnstraßen. Sehen Sie am Fahrbahnrand unterbrochene Linien oder gelbe durchgezogene Linien, gilt Parkverbot.

Wohnmobil: Land: Finnland

Das Telefonieren am Steuer kostet in Finnland bis 115,- EUR Strafe, wenn Sie erwischt werden.

Wohnmobil: SOG

Der Ventilator wird beim Öffnen des Schiebers eingeschaltet (bitte vor der Benutzung öffnen) und schaltet sich mit Schließen des Schiebers nach der Benutzung wieder aus.

Wohnmobil: Land: Belgien

Urlauber sollten vor Reiseantritt die Feiertage des jeweiligen Reiseziels einplanen. An den folgenden Tagen ist in diesem Land Feiertag wodurch die Geschäfte geschlossen bleiben: 11. Juli 21. Juli 15. August 27. September (nur regional) 1. November 15. November (nur Ministerien)

Wohnmobil: Land: Kroatien

Die Geschwindigkeitsbegrenzung in Kroatien ist wie folgt: - Innerhalb geschlossener Ortschaften 60 km/h - Landstraßen 100 km/h - Autobahnen 130 km/h

Wohnmobil:

Urlauber sollten vor Reiseantritt die Feiertage des jeweiligen Reiseziels einplanen. An den folgenden Tagen ist in diesem Land Feiertag wodurch die Geschäfte geschlossen bleiben: 15. August 26. Oktober 1. November 8. Dezember

Wohnmobil: SOG

Verwenden Sie immer handelsübliches Toilettenpapier, wir empfehlen Recycle Papier, denn Spezialpapier zersetzt sich unter Sauerstoff schlechter.

Wohnmobil: Betten

Bereits ein moderner Klassiker ist das Querbett im Heck. Das Bett nutzt die volle Breite des Fahrzeugs und bieten zwei Erwachsenen mit seiner Breite von 150-180 cm je nach Hersteller und Modell genügend Platz. Hängeschränke und ggfs. offene Ablageflächen bieten zudem viel Stauraum für mehr als nur die Gute-Nacht-Lektüre. Leselampen komplettieren das Doppelbett genauso wie eine ordentliche Matratze, meist sogar mit passendem passiven Lattenrost. Für den Camping-Urlaub mit dem Wohnmobil reicht diese Liegewiese für Mama und Papa auf jeden Fall. Man liegt etwas erhöht, da man eigentlich oben auf der Garage liegt. Unter dem Bett schafft man so viel Platz, auch meist für Fahrräder, die man so nicht offen am Heck transportieren muss. In der Regel ist eine kleine, mehrstufige Treppe vor das Bett gebaut, mittels der man ins Heck steigen kann. Oft sind in den Stufen sogar noch Staufächer eingebaut. Sehr praktisch z.B. für die Hausschuhe etc. Die Kopffreiheit ist beim Heckbett aber noch immer weit größer als bei einem Alkoven- oder einem Hubbett. Unter dem Bett ist meistens auch noch eine verschließbare Durchreiche eingebaut, die einen Zugang zur Garage vom Inneren des Fahrzeugs ermöglicht. So muss man, falls man etwas braucht, nicht unbedingt bei schlechter Witterung von außen an die Garage ran. Das PLUS dieser Bettform: + Die platzsparenste Einbauweise + Große Garage möglich Das NEGATIVE an dieser Bettform: - Damit der hintenliegende Partner nachts aussteigen kann, muss er über den anderen drüberklettern.

Wohnmobil: Land: Griechenland

In Griechenland gilt Rechtsverkehr. Die von der rechten Seite kommenden Fahrzeuge haben auf einer Kreuzung Vorfahrt.

Wohnmobil: Betten

Das macht halt doch noch immer das Wohnmobil optisch unverwechselbar. Der Alkoven. Diese komische Nase über dem Fahrerhaus beherbergt ein Doppelbett, in dem man zu zweit schlafen kann. Man liegt quer zur Fahrtrichtung und nutzt so die ganze Breite des Fahrzeuges. Meistens hat das Alkovenbett wengstens auf einer Seite ein Fenster eingebaut, damit man nicht so in der 'dunklen Höhle' liegen muss. Zu erreichen ist das Alkovenbett über die eine Leiter. Diese kann angehängt sein oder fest installiert aber seitlich schiebbar. Oft wird auch das Bett während der Zeit, in der es nicht gebraucht wird, etwas nach oben geklappt. So ist der Durchgang zwischen Fahrerhaus und Wohnraum fast nicht beeinträchtigt. Damit Die Schlafenden während der Nacht nicht rausfallen können, wird ein halbhohes Netz oder Gitter hochgeklappt. Denn niemand möchte gerne aus einer Höhe von rund 2 m mitten im Schlaf auf den Esstisch knallen. Für Klaustrophobiker ist diese Art von Bett nur bedingt zu empfehlen. Die hintere Liegeposition ist doch sehr eng. Man liegt quasi direkt in der Wölbung der 'Nase'. Wenn man mal nachts raus will, muss man dazu über den Partner drüberkrabbeln.

Wohnmobil: Land: Portugal

In Portugal wird auf der rechten Seite gefahren. Fahrzeuge im Kreisverkehr haben Vorfahrt. Steigen Passagiere aus einer Straßenbahn aus, müssen diese über die Straße gelassen werden.

Wohnmobil: Land: Belgien

Die meisten Tankstellen haben von 08:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Viele Stationen an den Autobahnen haben rund um die Uhr offen.

Wohnmobil: Verdunklung

Hier wird in der Regel ein Rollo eingesetzt, welches unten am Fenster angebracht ist. In der Mitte ist ein Anfasser, der seitlich zwei Flügel hat. Diese zwei müssen zueinander etwas zusammengedrückt werden, dann kann man das Rollo nach oben hin schließen. Es rastet dabei in verschiedenen Positionen automatisch ein. So kann mann das Fenster auch halb oder nur fast ganz schließen. Wenn man es ganz schließt, rastet es oben in zwei Arretierungen zusätzlich ein. Dieses verbindet das oben am Fenster befindliche Mückenrollo mit der Verdunkelung. Denn das Mückenrollo lässt sich nur mit Hilfe der Verdunklung, die vorher einmal komplett geschlossen werden muss, schließen. Vorsicht: Wenn die obere Arretierung das Mückenrollo mit der Verdunklung verbunden hat, lösen Sie die Arretierung nur, wenn die Verdunklung ganz oben ist. Denn die Arretierung lässt das Mückenrollo sofort los und dieses schnell zurück. Aufgrund der allgemeinen Leichtbauweise im Wohnmobil kann sonst schnell das Material des Mückenrollos oder dessen Aufhängung Schaden nehmen.

Wohnmobil:

Auf den Straßen Großbritanniens erleben Sie einen wunderbaren Ausblick auf die Gegend. Zwar muss man sich erst daran gewöhnen, auf der 'falschen Seite' zu fahren, aber der Aufwand lohnt sich. Besuchen Sie Stratford-Upon-Avon, dem Geburtsort William Shakespeares, oder entdecken Sie die weißen Kreidefelsen im südenglischen Dover. Vor allem in London finden Sie einige der wichtigsten historischen Bauten der Welt, welche Sie mit dem Mietwagen gut ansteuern können.

Wohnmobil: TRUMA

In vielen Modellen der unterschiedlichsten Wohnmobil-Hersteller findet man entweder eine Truma Combi 4 oder eine Truma Combi 6 als Warmwasserboiler und Warmluft-Heizung. Der größte Unterschied zwischen den beiden nahezu identischen Heizungen ist die Heizleistung, die bei der "4" bei 4000 Watt und bei der "6" bei 6000 Watt liegt. Letztere verbraucht im Dauerbetrieb dann natürlich auch etwas mehr Gas. Wichtig zu wissen sind zudem die Aufheizzeiten der Heizung in ihren verschiedenen Modi: Aufheizzeit (von 15 °C auf 60 °C): - Boiler ca. 20 Min - Heizung und Boiler ca. 80 Min

Wohnmobil: Land: Kroatien

Urlauber sollten vor Reiseantritt die Feiertage des jeweiligen Reiseziels einplanen. An den folgenden Tagen ist in diesem Land Feiertag wodurch die Geschäfte geschlossen bleiben: 6. August 15. August 8. Oktober 1. November

Wohnmobil: Land: Tschechien

Die meisten Tankstellen befinden sich in den Außenbezirken Prags. Prag selbst verfügt nur über wenige Tankstellen, daher ist es empfehlenswert, an den Autobahnen rund um die Stadt zu tanken. Diese Tankstationen sind normalerweise rund um die Uhr geöffnet.

Wohnmobil:

In der Türkei wird auf der rechten Straßenseite gefahren. Seien Sie vor allem in ländlichen Gegenden aufmerksam, da Ihnen Tiere und Landwirtschaftsfahrzeuge begegnen können.

Wohnmobil: Verhaltensregeln

Ein ewig heikles Thema. Natürlich und bedauerndsweise gibt es keinen hundertprozentigen Diebstahlschutz. Auch einen Pauschaltipp können wir hier nicht geben, da es den nicht gibt. Aber es gibt natürlich einige Grundregeln, die Sie trotzdem beherzigen sollten, um nicht zu sehr Angriffen ausgesetzt zu sein. * Wenn Sie das Fahrzeug verlassen, verschließen Sie es ordentlich. Vergewissern Sie sich, dass auch alle Türen, Klappen und Fenster fest verschlossen sind. * Alle Wertgegenstände, die im Fahrzeug bleiben sollen, müssen aus dem Sichtbereich der Fenster weggenommen werden. Was der Einbrecher nicht sieht, verleitet ihn auch nicht, es zu stehlen. * Sichern Sie Fahrräder, Tische und Stühle auf freien Stellplätzen in der Nacht. Am besten, Sie räumen - auch die Fahrräder - über Nacht ins Fahrzeuginnere. Versicherungen kommen heutzutage oft nicht mehr dafür auf, wenn Fahrräder auf dem Fahrradträger geklaut werden, auch wenn sie dort angeschlossen waren. * Stehen Sie nicht auf unsicheren Plätzen ganz alleine. So sind Sie leichte Beute. * Stellen Sie das Fahrzeug, wenn möglich, nicht auf gänzlich einsamen Plätzen ab.

Wohnmobil: Land: Tschechien

Urlauber sollten vor Reiseantritt die Feiertage des jeweiligen Reiseziels einplanen. An den folgenden Tagen ist in diesem Land Feiertag wodurch die Geschäfte geschlossen bleiben: 6. Juli 28. September 17. November 24. Dezember

Wohnmobil: Land: Slowenien

Die Geschwindigkeitsbegrenzung in Slowenien ist wie folgt: - Innerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h - Landstraßen 90 km/h - Autobahnen 130 km/h

Wohnmobil: Land: Frankreich

Die Geschwindigkeitsbegrenzung in Frankreich ist wie folgt: - innerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h - auf Landstraßen 90-100 km/h - Autobahnen 110-130 km/h

Wohnmobil: Land: Portugal

Sie können - gegen einen Pfand - portugiesische Gasflaschen ausleihen. An solchen Gasfüllstationen, die einen blauen Elefanten als Logo haben, werden deutsche Flaschen nach Leserangaben befüllt. Dabei müssen die Flaschen aber im Gaskasten stehen.

Wohnmobil: Verdunklung

Für die Fahrzeug-Scheiben - die Frontscheibe und die Türscheiben - gibt es mittlerweile mehrere gängige Lösungen, sie zu verdunkeln. Die bisher üblichste ist das Abhängen dieser mittels eines blickdichten und lichtundurchlässigen Tuchs. Dies wir dann mit Druckknöpfen rund um die Scheibe befestigt. Moderner und schneller sind aber Plissees. Diese finden immer häufiger in neuen Fahrzeugen den Weg ins Fahrzeughaus. Sie sind in den Fahrzeugdachholmen - also in der A-Säule für die Frontscheibe und in der B-Säule für die Seitenscheiben versteck. Meist hat man dann mittig einen Griff mit Mulden für zwei Finger zur Verfügung. Greift man in diese Mulden, entriegelt man den Haltemechanismus und man kann das Plissee zuziehen. An der Frontscheibe zieht man von beiden Seiten die Plissees in die Mitte zum Spiegel hin. Eine Magnetleiste hält dann diese aneinander fest. Eine automatisch sich öffnende, kleine Aussparung schmiegt dabei elegant um den somit nicht störenden Spiegel. Achtung: Wenn Sie für ein Navigationsgerät eine Saugnapfhalterung an der Frontscheibe haben, müssen Sie diese vor dem Schließen des Plissees unbedingt abmachen. VORSICHT: Lassen Sie die Plissees nicht einfach los. Der integrierte Rollo-Mechansimus lässt sonst die Verdunklung unkontrolliert zurückschnappen und kann zu Schäden am Material führen.

Wohnmobil: Grundlegendes

Normalerweise führend Sie mit Ihrem Wohnmobil immer eine gewisse Menge an Frischwasser mit. Häufig werden Sie einen 100-Liter-Tank vorfinden. Den sollten Sie vor großen Reisen mit frischen Wasser über den Außenanschluss befüllen. Dieser Tank speist dann die Küche und das Bad (i.d.R. mit Dusche) mit Wasser. Tipp: Hier kommt aber auch wieder das zulässige Gesamtgewicht zum Tragen. Überlegen Sie sich, ob Sie wirklich diesen Tank vor der Reise ganz füllen wollen oder müssen. Denn Sie können natürlich mit jedem Liter Wasser auch Kilo Zuladung sparen. Wenn Sie zB. direkt auf einen Wohnmobil-Stellplatz fahren wollen, können Sie sicherlich auch mit einer kleineren Frischwasser-Reserve auskommen. Da reichen sicher schon 20-30 Liter. Bei einer ungewissen Fahrt ins Niemandsland, ohne konkretes Ziel, empfiehlt es sich dann aber wieder natürlich, den Tank voll zu haben. Und schließlich: Ein geringeres Gewicht des Fahrzeuges bedeutet auch immer auf den Fahrten selbst, dass Sie weniger Sprit verbrauchen. Also wird das Auto sparsamer, wenn Sie weniger Frischwasser mitnehmen.

Wohnmobil: Land: Luxemburg

Das Telefonieren am Steuer kostet in Luxemburg 75,- EUR Strafe, wenn Sie erwischt werden.

Wohnmobil: Gute Tipps

Egal, ob Sie den Herd mit einem Streichholz, einem Gasherdanzünder, einem Feuerzeug oder über die eingebaute Piezzo-Technik anmachen wollen: Machen Sie den Herd immer erst dann an, wenn die Glasabdeckung senkrecht steht und auch sicher stehen bleibt.

Wohnmobil: SOG

Sollten Sie eine zweite Cassette zum wechseln einsetzen, dann können Sie die volle Cassette mehrere Tage unentlüftet im Stauraum mitführen. (Bei einer vollen Cassette entsteht keine Gasbildung mehr)

Wohnmobil: Gute Tipps

Eines der wenn nicht das beliebteste Fahrzeug, welches in Wohnmobilen verbaut wird, ist der Fiat Ducato. Jedoch besitzt dieses Fahrzeug trotz all seiner guten Fahreigenschaften und Motoren-Klassen ein sehr großes Manko: Im Fahrerhaus gibt es quasi KEINEN Becherhalter. Für die Fahrt im Wohnmobil ist das schon einmal ein Grund, sich aufzuregen, hat man doch an allen möglichen Stellen im Fahrzeug oder hinten im Aufbau alle möglichen Verstaumöglichkeiten. Nur im Fahrerhaus hat man - von Seiten des Fahrzeugherstellers FIAT - vergessen, dass der Fahrer oder auch der Beifahrer vielleicht unterwegs gerne etwas trinken möchte. Abhilfe kann hier aber ganz einfach geschaffen werden. Der große Möbel-Discounter aus Schweden, namentlich IKEA bietet in seiner Küchen-Utensilien-Abteilung ein Objekt an, welches als großer Behälter BYGEL zur Montage an einer Wand oder hinter einer Leiste gedacht ist. Wenn man nun das große Handschuh-Fach im Ducato aufmacht, den Behälter mit seiner rückwertigen Kante über die obere Kante des Handschuhfachs stülpt und dieses dann schließt, erhält man einen großen, festsitzenden Becher. In diesem Becher macht sich nun ein Thermo-Trinkbecher genauso gut wie ggfs. auch mal ein paar Naschereien. Er kostet nur rund 50 Cent und ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Wohnmobil: Land: Irland

Die Geschwindigkeitsbegrenzung in Irland ist wie folgt: - Innerhalb geschlossener Ortschaften 30 Meilen/Stunde (45 km/h) - Landstraßen 60 Meilen/Stunde (95 km/h) - Autobahnen 70 Meilen/Stunde (110 km/h)

Wohnmobil: Land: Slowenien

Die Autobahnen A10/E70, A1/E63 sowie die A10/E57 sind mautpflichtig. In Slowenien gibt es verschiedene Mauttarife: Sieben Tage zu etwa 15 Euro, ein Monat zu rund 30 Euro und ein Jahr zu etwa 95 Euro.

Wohnmobil: Recht

Als erstes sollte immer gelten: Sie fahren eigentlich Campen, auch wenn dies mittels Wohnmobil passiert. Bei Campen brauchen Sie keinen Schmuck und auch keine großen Wertgegenstände. Aber man kennt das ja: Auch im Urlaub möchte man sich ein wenig chic machen, denn auch dort geht man z.B. mal schön Essen. Nehmen Sie am besten dazu Modeschmuck. Der sieht meist auch gut aus, kostet fast nichts und kann schnell ersetzt werden. Die teuren Klunker braucht man hingegen auf dem Stellplatz nicht. Sonstige Wertgegenstände sollten ebenfalls am besten zuhause gelassen werden. Aber was ist z.B. mit der Digitalkamera? Wenn Sie das Fahrzeug verlassen, nehmen Sie diese am besten immer mit. Sie ist in der Regel klein und vielleicht findet sich beim kleinen Ausflug weg vom Wohnmobil ja hier und da noch ein chices Motiv. Wenn es gar nicht anders geht, können Sie sich auch in Ihrem eigenen Wohnmobil einen Safe einbauen. Hierzu gibt es mittlerweile verschiedene Modelle. Aber: Wenn das Fahrzeug komplett gestohlen wird, ist auch dieser mit weg. Egal wie sicher der Safe ist und egal, ob der Dieb diesen überhaupt jemals findet.

Wohnmobil: Gewicht

Fast jeder, der mit einem Wohnmobil fährt, hat auch Fahrräder für Kurzausflüge an Bord. Aber auch hier lauern Gewichtsgefahren für eine Überladung. Zwei Fahrräder, die ein normales Gewicht mit sich bringen, wiegen i.d.R. 40kg. Klappfahrräder können hier oft schon einen Gewichtsvorteil mit sich bringen. Die immer beliebter werdenden E-Bikes oder Pedelecs hingegen haben einen schweren Akku, der zusätzlichen Balast schafft. Auch zu überlegen sollte sein, ob man die mitgeführten Fahrräder unbedingt auf einem Fahrradträger am Heck mitführen will, oder ob nicht auch die Heckgarage hierfür herhalten kann. Denn auch der meist aus Aluminium bestehende Heckträger bringt wiederum ein separates Eigengewicht mit.

Wohnmobil: Recht

Sie dürfen im Prinzip überall übernachten. Auf Feldwegen, in Parkbuchten oder auf Parkplätzen. Wichtig für diese Regelung ist aber, dass Sie pauschal nicht hätten weiterfahren dürfen. Aber achten Sie darauf, dass nicht der Wein nach der Fahrt sondern die Fahrt selbst bzw. die Müdigkeit des Fahrers zur Fahruntüchtigkeit muss. Zudem gilt - wie immer im Straßenverkehr: Stellen Sie sich nur dorthin, wo Sie definitiv niemanden behindern. Vor Ausfahrten, auf Feuerwehrzufahrten oder gar auf offensichtlichem Privatgrundstück sollte immer tabu sein.

Wohnmobil: SOG

Durch Ansammlung von Kondenswasser in der Absaugleitung entsteht bei der Benutzung dieses Gluckern und mindert die Saugleistung. Die Absaugleitung muss immer fallend zur Cassette oder zum Filter verlegt werden. Dabei muss bei der Installation darauf geachtet werden, dass kein Siphon entsteht.

Wohnmobil: Land: Ungarn

Die Geschwindigkeitsbegrenzung ist wie folgt: - Innerhalb der Ortschaften 50 km/h - Landstraßen 90-110 km/h - Autobahnen 130 km/h

Wohnmobil: Land: Niederlande

Das Telefonieren am Steuer kostet in den Niederlanden 180,- EUR Strafe, wenn Sie erwischt werden.

Wohnmobil:

Die Gasanlage ist weit diffiziler als die Wasseranlage, denn hier sieht man ausströmendes Gas leider nicht. Daher muss nun bei der Wiederinbetriebnahme der Gasanlage alles genau auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Bevor Sie nun jedoch die Gasflasche einfach anklemmen, müssen Sie prüfen, ob die 2-jährige Dichtheitsprüfung der Gasanlage ggfs. ansteht. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben und muss von einem Fachmann erledigt werden. Hierzu gibt es dann auch ein Protokoll, welches Sie am besten immer im Fahrzeug mitführen. In manchen Ländern ist dies Pflicht. Anschließend folgt der Check aller Gas-Verbraucher wie Heizung, Kocher und Warmwasserboiler sowie - falls er auch auf Gas benutzt werden kann - der Kühlschrank. Grundsätzlich sollten Sie Reparaturen und Prüfungen an der Gasanlage immer nur von einer Fachwerkstatt durchführen lassen.

Wohnmobil: Check vor der Fahrt

Auch die Flüssiggasanlage muss alle 2 Jahre in die Prüfung und muss durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen mit einer gültigen Prüfplakette abgenommen werden. Achten Sie bei jeder Fahrt auf diese Plakette. Hier helfen Ihnen - wie bei normalen PKWs auch - in aller Regel TÜV, DEKRA, Händler oder Werkstätten gerne weiter.

Wohnmobil: Land: Frankreich

Das Telefonieren am Steuer kostet in Frankreich ab 135,- EUR Strafe, wenn Sie erwischt werden.

Wohnmobil: Land: Norwegen

Grundsätzlich ist es nicht möglich, deutsche Flaschen in Norwegen zu befüllen. Es gibt aber norwegische Adapter, die Deutsche Urlauber kaufen können. Dies machen Sie am besten bei der AGA AS. Zudem können Sie norwegische Flaschen gegen einen Pfand ausleihen. Am Ende des Urlaubs geben Sie diese einfach wieder ab. Infos bei AGA AS unter der Faxnummer 0047-22027805 sowie bei Statoil unter der Faxnummer 0047-22962210. Gastanks werden zwar befüllt, das Problem ist aber das gering ausgebaute Gastankstellennetz in Norwegen.

Wohnmobil: Land: Schweden

In den meisten schwedischen Städten wird meist zwischen 08:00 und 18:00 Uhr das Parken berechnet. Normalerweise ist das Parken auf der Straße nur auf der rechten Seite gestattet. In Schweden werden sehr hohe Strafgebühren für das Falschparken fällig.

Wohnmobil: Checkliste

Ein Wohnmobil ist groß und die Verstaumöglichkeiten sind scheinbar - insbesondere wenn man eine große Heckgarage sein Eigen nennen darf - unerschöpflich. Leider aber ist das zuladbare Gewicht grundsätzlich begrenzt. Daher sollte man sich vorher gut überlegen: Was braucht man wirklich? Was ist empfehlenswert, dabeizuhaben? Folgende Dinge empfehlen wir, einfach mal pauschal einzupacken. Dann sind Sie im Allgemeinen für alle wichtigen Situationen gewappnet, denn so können Sie alle eventuellen, kleinen Pannen schnell und einfach selbst beheben: * Ersatzkeilriemen * Ersatzbirnchen (sowohl für´s Auto als auch für den Wohnbereich) * Fahrzeugkabel * Ersatzsicherungen * Kraftstoffschlauch * Schlauchschellen in verschiedenen Größen * Ersatzschlüssel * passendes Notfallwerkzeug * Starthilfekabel * Abschleppseil * Tesaband * Selbstverschweißendes Isolierband * ein paar der gängigsten Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben * Klappspaten * Gießkanne oder einen Faltkanister für Frischwasser * ein längeres Stück Wasserschlauch mit 3/4 Zoll Überwurfmutter * Kleinkartusche Fugensilikon * Alleskleber

Wohnmobil: Check vor der Fahrt

Checken Sie noch einmal die Gasflaschen. Die müssen fest verzurrt sein. Können sie sich drehen, kann es sein, dass im schlimmsten Falle die Gasschläuche Schaden nehmen, was dauerhaft gefährlich sein kann (Thema Gasverpuffung - ein Wohnmobil besteht aus sehr vielen brennbaren Materialien!).

Wohnmobil: Betten

Eine sehr moderne und immer häufiger anzufindende Variante der Bettanordnung sind die Einzelnbetten im Heck. Hier schläft jeder bequem auf einem eigenen Bett an jeweils einer Seite des Fahrzeuges. Breiten von über 80 cm pro Bett machen diese Betten äußerst gemütlich für jeden einzelnen. Man liegt nicht so sehr aufeinander, auch wenn das sicherlich mal ganz schön ist. Auch bei diesen Betten liegen zumindest die Köpfe in der Regel auf einer Heckgarage. Daher auch die erhöhte Position, die aber noch mehr als genügend Kopffreiheit bietet. In der Mitte zwischen den Betten findet man eine gemeinsame Treppe für beide Betten, über die man bequem auf die einzelnen Betten steigen kann. Das hintere Drittel der Betten ist meistens bereits mit einer Extra-Matratze ausgestattet. Denn der ganze Clou dieses Betttyps ist, dass man aus ihm eine riesige Liegewiese von gut 2x2m machen kann. Dazu wird oberhalb der Treppe ein (stabiles) Brett wie eine Schublade ausgezogen. Ein weiteres Matratzen-Kissen, welches genau in diese Lücken zwischen den Betten passt, kann hier eingesetzt werden, sodass eine riesige, matratzenunterlegte Liegefläche entsteht, auf der locker 3 erwachsenen Personen gut schlafen können. Damit man noch immer leicht in dieses vergrößerte Bett vom Wohnraum aus gelangt, gibt es hier eine (mitgelieferte) Leiter, die man vorne am Bett anhängen kann. Meistens ist unter einem der Betten zudem noch ein weiteres Schmakerl eingebaut. Da die Betten eh sehr hoch eingebaut sind, findet hier ein - wenn auch flacher - Kleiderschrank Platz. Türen verbergen damit die Kleidungsstücke vor dem direkten Einblick. Einziger Nachteil: Um Dinge aus dem Kleiderschrank heraus zu nehmen oder etwas in ihn hineinzutun muss man umständlich auf dem Fußboden rumkriechen. Etwas ungelenke Personen, z.B. ältere Leute oder Menschen mit 'Rücken' haben hier gewiss ihre Probleme mit der Positionierung des Kleiderschrankes unter dem Bett. Rundherum ist diese Bettvariante aber sicher eine, die für viele Paare und / oder Familien nahezu perfekt ist. Denn so kann man auch schnell mal die Kinder mit ins große Bett holen. Das PLUS dieser Bettform: + Jeder liegt für sich, keine Belästigung des Partners möglich. + Leicht zum Doppelbett bzw. zur Riesenliegewiese umbaubar. + Stauraum wie Kleiderschränke und Garagen sind darunter möglich und oft üblich. Das NEGATIVE an dieser Bettform: - Die Einzelbettenvariante benötigt immer viel Platz.