Exzellent
Kundenbewertung
5.0/5.0
Sterne
120 Bewertungen
von echten Kunden
Navigation
Kopfzeile

leer
Art-Nr.:
gau-500881

Mehr von... WECK Einkochautomat


schliessen

Verfügbarkeit

Möchten Sie informiert werden, wenn dieses Produkt wieder verfügbar ist? Dann tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse hier ein.


Eintragen
222,49 EUR
statt 228,95 EUR laut UVP
Sie sparen 6,46 EUR
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
 MO, 03. Okt. - MO, 10. Okt.
Menge


So bezahlen Sie bequem bei uns:
  • PayPalMastercardVisaLastschrift
  • Klarna


WECK-Rabatt:
ab 3 St. -5%
ab 5 St. -7%

Einkochautomat mit Uhr

WECK
Einkochautomat mit Uhr
  • Edelstahl rostfrei 18/10, gebürstet
  • zum Einkochen, Entsaften, Sterilisieren und Warmhalten
  • geschlossener Topfboden
  • Präzisionsthermostat
  • Überhitzungsschutz
  • Entsafterschaltung
  • Kontroll-Lampe
  • 35 cm
  • inkl. Einlegerost
  • mit Zeitschaltuhr
  • Ausführung: mit Zeitschaltuhr
  • Leistung (W): 1800
  • Fassungsvermögen (l): 30
  • Auslaufhahn: nein
  • Entsafterstufe: ja
  • Max. Anzahl der Gläser 1 Liter: 14 (nicht enthalten)
Produktma

Weck ist der Begriff, wenn es um das Einkochen von Frchten und anderen Lebensmitteln geht. Nicht umsonst sagt der Volksmund hierzu "einwecken". Ja, auch gleich wieder etwas gelernt, denn den Begriff kennt eigentlich jeder und was es bedeutet. Dass es sich hierbei eben auch wieder um so eine Ververbisierung des Branchenprimusses geht, das wei oft niemand. Wer also endlich mal seine eigene Marmelade oder seinen hauseigenen Saft aus den Frchten im eigenen Garten herstellen will, kommt um WECK eigentlich nicht drum herum.

Sicher kennen Sie die WECK-Einkochglser oder einfach WECK-Glser genannt, die in jedem deutschen Haushalt seit fast einem Jahrhundert zum Einkochen verwendet werden.

Genau am 1. Januar 1900 begann die beispiellose Erfolgsgeschichte der Firma WECK, die man mit der "Geschichte des Einkochens" berschreiben knnte. Johann Weck und Georg van Eyck grndeten an diesem Tag im sdbadischen flingen die Firma J. WECK u. Co. Geschftszweck war der Vertrieb von Einkochglsern, Einkochringen, Einkochtpfen und Einkochzubehr Marke WECK.

Im Laufe der Zeit kamen noch viele weitere Produktgruppen hinzu. Darunter Glassteine im Bereich Bauglas, neuartige, leicht zu handhabende Einkochglser im Bereich der Nahrungskonservierung im Haushalt, Kerzenlichtglas und Windlichter sowie Verpackungsglas fr die abfllende Industrie. Hinzugerechnet werden muss zudem auch der gesamte Zweig der Verlagserzeugnisse aus dem WECK-Verlag.

Einwecken - wie funktioniert das?

Um Frchte, Gemse und andere Lebensmittel einzukochen, oder wie man eben im Volksmund sagt: "einweckt", muss man verstehen, wie dieser Arbeitsvorgang vonstatten geht. Grundstzlich werden die Lebensmittel, die in die Einweck-Glser gefllt werden, mittels heiem Wasser von auen so eingekocht, dass die darin befindliche Restluft sterilisiert und dabei auch komprimiert wird. Durch den entstehenden Unterdruck ist der Deckel anschlieend "fest". Beim spteren ffnen kommt dann durch die wieder einstrmende Luft der markante Sound zustande.

Was braucht es zum Einwecken?

Primr braucht man hierfr 4 wesentliche Dinge

  • Einen Kochtopf, im besten Fall einen Einkochautomaten, der bereits eine Flssigkeitsablaufvorrichtung, ggfs. einen Zeitschaltuhr und eine integrierte Heizspirate besitzt.
  • Die Nahrungsmittel, die man einkochen und haltbar machen mchte.
  • Einmachglser - Glser mit einem Deckel und einem Dichtgummi zwischen Glas und Deckel.
  • Wasser.

Befllen der Einweck-Glser

Whrend man die Nahrungsmittel fr die Langzeitlagerung aufgebereitet - z.B. Frchte als Kompott oder eben Gemse als eingekochtes Gemse -, werden die Glser im Vorfeld mit heiem Wasser ausgesplt und geffnet hingestellt. Dies sollte deshalb passieren, damit die Glser beim Einfllen der ggfs. heien Lebensmittel nicht zerspringen.

Beim Befllen der Glser muss dann zgig gearbeitet werden. Das Glas wir gut bis kurz unter den Rand befllt, der obligatorische Einweck-Glas-Gummiring draufgelegt und schlielich der Glasdeckel auf den Gummiring gelegt. Die WECK-Glser besitzen zudem Verschlussklammern, die nun - immer gegenberliegend - durch herunterdrcken verschlossen werden.

Der eigentliche Einkoch-Vorgang

Die gefllten und auf diese Weise geschlossenen Glser werden dann in den mit Wasser befllten Einkochautomaten gestellt. Dabei kann in mehreren "Schichten "gearbeitet" werden. Die oberste Glser-Schicht sollte dann bis zu 2/3 mit Wasser bedeckt sein. Dabei darf die untere Reihe auch gerne vllig im Wasser stehen.

Achtung: Whlen Sie unbedingt beim Auffllen des Topfes mit Wasser eine hnliche Wassertemperatur. Zum Einen knnen die Glser durch zu groe Temperaturunterschiede platzen, zum Anderen wird die eigentliche Einkochtemperatur und dadurch auch die bentigte -dauer ggfs. stark verflscht. Der Glasinhalt muss ja schlielich auch heiss werden.

Die in den Rezepten angegebene Einkochzeit beginnt immer dann, wenn beim Erhitzen mit niedriger Temperatur das Wasser sprudelnd kocht. Ab jetzt muss fr die Dauer der Einkochzeit sicher gestellt werden. Zudem darf eben die Einkochtemperatur nicht absinken. Und schlielich muss ber den gesamten Einkochvorgang sichergestellt werden, dass auch immer gengend Wasser im Topf ist. Thermometer die man am Topf befestigen kann - oder im besten Fall direkt am Einkochautomat befestigt bzw. integriert ist -, knnen hier helfen.

Mit dem Einkochautomaten vereinfacht sich hier also einiges, denn er bietet mehrere Vorteile (je nach Modell!):

  • einen Leerkochschutz
  • einen Thermostat
  • eine Zeitschaltuhr.

Man stellt also nur Temperatur und Einkochdauer ein und fertig.

Nach dem Einkoch-Vorgang

Am besten nehmen Sie die Einkochglser - z.B. mit einem Glasheber - aus dem noch heien Wasser raus. Schrecken Sie es nicht wie Eier ab, denn auch dabei knnen wieder die Glser springen!

Die Klammern bleiben noch bis zum vollstndigen Erkalten der Glser auf dem Deckel. Anschlieend knnen diese aber - vorsichtig! - entfernt werden, der Deckel bleibt bis zum gewnschten Verzehrzeitpunkt auf dem Glas verschlossen.

Bei diesem Abkhlen bildet sich nun das gewnschte Vakuum, welches fr die Sterilisation und auch den dauerhaften Verschluss des Glases von entscheidender Bedeutung ist.

Am Besten, Sie beschriften die Glser noch, bevor Sie sie ins Regal in den dunklen Keller stellen. Achten Sie darauf, dass Sie die Glser nicht ins Licht und schon gar nicht ins helle, wrmende Sonnenlicht stellen. Khl, trocken und dunkel mgen die Nahrungsmittel am Besten.

Empfohlenes Zubehör für dieses Produkt

Technische Daten WECK Einkochautomat 1800 W + Uhr Edelstahl Einkochen, Entsaften, Sterilisieren

Name WECK Einkochautomat 1800 W + Uhr Edelstahl Einkochen, Entsaften, Sterilisieren
Hersteller WECK
Produktkategorie Einkochautomaten 
Produktart Einkochautomat
Material Edelstahl
Ideal für Personengruppe Universal
Erhältl. Varianten

Keine Bewertung vorhanden. Schreiben Sie die erste!

WECK
Kundenbewertung WECK


Stellen Sie Ihre eigene Frage

Fllen Sie untenstehendes Formular komplett aus. Wir werden diese so schnell wie mglich per E-Mail sowie - wenn sie allgemeiner Natur und fr andere auch interessant sein knnte - an dieser Stelle beantworten. Sie knnen uns auch Ihre Telefonnummer hinterlassen (optional), dann rufen wir Sie gerne zurck.




Abschicken
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany

Warenkorb

 
schliessen
Mein Warenkorb
CartDer Warenkorb ist leer!
0Warenkorb