Warenkorb

0  Warenkorb
schliessen
Mein Warenkorb
CartDer Warenkorb ist leer!
Logo oben mittig
Navigation
Kopfzeile
hoehenmesserAbstand www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany

Rauchmelder Marke

Batterielebensdauer (geschätzt)

Lautstärke

Geprüft nach


Beliebte Serien:


Sortieren nach:       Artikel/Seite
Einträge 1-3 von 3
Warnmelder ABUS Rauchwarnmelder RWM 250 Rauchmelder 12-Jahre-Batterie
    

ABUS

Warnmelder ABUS Rauchwarnmelder RWM 250 Rauchmelder 12-Jahre-Batterie

Rauchmelder mit 12-Jahres-Batterie. Warnt zuverlässig und langfristig vor Rauch in der Wohnung.

39,79 EUR
 MO, 21. Jan. - DI, 22. Jan.
  
Details
Smartwares FA23 Rauchmelder
Neu
Preiskracher
    

SMARTWARES

Smartwares FA23 Rauchmelder

Derzeit weg...
 MI, 23. Jan. - DO, 24. Jan.
  
Details
Warnmelder ABUS Rauchwarnmelder RWM 120 Rauchmelder 10-Jahre-Batterie
    

ABUS

Warnmelder ABUS Rauchwarnmelder RWM 120 Rauchmelder 10-Jahre-Batterie

Rauchmelder mit 10-Jahres-Batterie. Warnt zuverlässig und langfristig vor Rauch in der Wohnung.

Derzeit weg...
 MO, 21. Jan. - DI, 22. Jan.
  
Details
Sortieren nach:       Artikel/Seite
Einträge 1-3 von 3


ABUSSMARTWARES

Häufig gestellte Fragen zu «Rauchmelder»

Gibt es eine Pflicht für Vermieter von gewerblichen Räumen, einen Rauchmelder anzubringen?

«Soweit wir wissen NEIN. Es macht zudem auch nur wenig Sinn, denn so ein Rauchmelder soll einen ja wecken, wenn in der Nacht Feuer ausbricht und man sonst im Schlaf ersticken könnte. Bei einem gewerblichen Mietobjekt schläft man in aller Regel nicht und somit wäre der normale Rauchmelder unsinnig. Da bräuchten Sie eher einen, der Sie per Anruf oder SMS oder ähnlichem alarmiert. Und den, so die Pflicht von Staatswegen, werden Sie sich selbst anschaffen und anbringen müssen.»


Ich habe eine Mietwohnung. Muss ich mich oder muss mein Vermieter sich um einen Rauchmelder kümmern?

«Im Allgemeinen ist es so, dass der Vermieter die Pflicht vom Staat aufgedrückt bekommen hat, dass er sich um die Anschaffung, Anbringung und auch Wartung der Rauchmelder kümmern muss. Sollte Ihr Vermieter dies also noch nicht getan haben, kontaktieren Sie ihn doch einfach freundlich und nett und bitten ihn um die Rauchmelder.»


In welchen Räumen brauche ich einen Rauchmelder, in welchen nicht?

«Man sagt: Es sollte in allen Räumen ein Rauchmelder vorhanden sein, in dem es auch Strom gibt. Denn leider sich es am häufigsten stromführende Geräte oder Stromkabel, die zu brennen beginnen - ggfs. weil es einen Defekt gibt. Wo Sie KEINEN Rauchmelder installieren sollten: In der Küche und im Bad. Hier entsteht oft sehr schnell Rauch bzw. Wasserdampf, der in einem herkömmlichen Rauchmelder viel zu häufig Alarm auslösen würde. WÄHLEN SIE HIER IN SOLCHEN RÄUMEN ZU IHREM SCHUTZ EINEN HITZEMELDER, als ein Gerät, dass auf höhere Temperaturen anspringt.»


Kann man alle Rauchmelder pauschal vernetzen?

«Nein, die Funktion, dass die Rauchmelder untereinander vernetzt sind, muss von Haus aus in den Geräten vorhanden sein. Ein Nachrüsten ist in aller Regel NICHT möglich.»


Wer muss die Rauchmelder bezahlen?

«Bei der finanziellen Frage ist es immer wichtig, ob Sie die Räume mieten oder selbst besitzen und ob es sich um privat- oder gewerblichgenutzte Räume handelt. Der Vermieter muss die Rauchmelder nur dann bezahlen, wenn es ein privat genutztes Mietobjekt ist. In quasi allen anderen Fällen sind Sie selbst derjenige, der den Geldbeutel zücken muss. In allen neuen Wohnhäusern müssen (!) zudem Rauchmelder gleich eingebaut werden.»


Wie bringe ich am besten die Rauchmelder an?

«Die beste Art ist sicherlich, sie an die Decke zu dübeln, also 1-2 Löcher bohren, Dübel rein und dann den Rauchmelder an der Decke festschrauben. Natürlich geht aber auch, dass man den Rauchmelder entweder über eine Magnetplatte oder mittels Klebestreifen, z.B. TESA POWERSTRIPS an der Decke festklebt. Die Magnetplatte z.B. wird an der Decke festgeschraubt, eine Gegenplatte am Rauchmelder. Auf diese Weise lässt sich dann der Rauchmelder jederzeit leicht abnehmen, um z.B. die Batterien zu wechseln. Bei verklebten Rauchmeldern sollten Sie darauf achten, dass oft Decken einfach tapeziert wurden. Es kann als immer sein, dass Sie beim Entfernen leicht die (Papier-)Tapete abreißen.»


Wie schalte ich meinen piependen Rauchmelder ab?

«Eigentlich ist es fast Unsinn, dass wir diese Frage hier beantworten, denn wenn er wirklich laut und schrill piept, haben Sie andere Dinge zu tun, als sich im Internet zu erkundigen. Präventiv aber sollten Sie einfach nur wissen: Alle Rauchmelder haben einen gut sichtbaren Knopf. Drücken Sie diesen und das Gerät wird wieder still. Trotzdem sollten Sie unbedingt die Rauchquelle lokalisiert und eliminiert haben. Denn sonst geht nicht nur das Gerät erneut an, es kann auch Ihre Räume abbrennen und somit Leib und Seele bedrohen.»


Wieso piept mein Rauchmelder alle paar Minuten?

«Wenn Ihr Rauchmelder sich mit kurzem, sehr intensiven Piepton meldet, braucht er einfach nur neue Batterien. Das ist quasi eine Sicherheitsfunktion, denn ein Rauchmelder OHNE funktionierende Batterie kann seinen Dienst nicht tun und ist somit vollkommen nutzlos. Nehmen Sie den Melder von der Decke ab und tauschen Sie die Batterien gegen neue Varianten aus. Achten Sie dabei unbedingt auf gleiche Voltzahl.»


Wo im Wohnzimmer sollte ich einen Rauchmelder aufhängen? Über den Fernseher in der Ecke oder lieber mitten im Raum - was aber hässlich aussieht?

«Sie sollten immer folgendes bedenken: Ein Rauchmelder soll im besten Fall Leben retten, aber natürlich auch Ihr Hab und Gut schützen. Da sollte der Gedanke "Das ist aber hässlich" nicht besonders großes Gewicht haben. Generell sollten Sie immer die Rauchmelder in der Mitte des Raumes aufhängen, sie brauchen die Mitte aber nicht genau auszumessen. Dann hat der Melder die Möglichkeit, Rauch aus allen Ecken des Raumes gleich schnell zu erkennen.»